Osteopathische Behandlungsansätze für die Gesundheit der Frau mit Fokus auf Post Partum, Blasenprobleme und allgemeine Brustbeschwerden

17 nov. 2022
19 nov. 2022
L'inscription se termine par un paiement en ligne (postfinance, Twint, Visa, Master)

Objectifs


Postpartum (17.9.22): 

Physiologisches Wissen der Veränderungen des Körpers nach der Geburt

- Verständnis zur Heilung physischer und psychischer Traumen

- Integration des Erlebten zur Bereicherung des Mutter- und Frauseins

Blasenschwäche und Inkontinenz (18.9.22): 

Physiologische und anatomische Grundlagen der Kontinenz

- Allgemeine osteopathische Techniken speziell für die Inkontinenz

- Osteopathische Techniken im urogenitalen Bereich

- Spezielle Techniken für das Post- partum und der Senkungsproblematik


Brustbehandlung in der Osteopathie (19.9.22): 


- Physiologische und anatomische Grundlagen des Brustgewebes

- Erklärung physiologischer Veränderungen der Brust insbesondere im Post partum

- Allgemeine osteopathische Techniken für das Brustgewebe

- Spezieller Approche für die aphysiologischen Veränderungen


 

Formation

Présentation

Im Kurs Post Partum werden nur externe Techniken gezeigt, Die seelischen Traumen findet man auf physischer Ebene wieder. Das Interesse diese zu entdecken und im osteopathischen Zugang zu verstehen ist Voraussetzung für diesen Kurs.

Die Behandlung der Brust enthält allgemeine osteopathische Techniken, spezielle für das Brustgewebe gewählt.

Im Kurs Blasenschwäche und Inkontinenz werden externe und interne Techniken vorgestellt. Das praktische Üben aneinander wäre aktiv aneinander empfohlen, kann aber auch nur theoretisch mitgearbeitet werden.

 

Description

Postpartum:
Die Geburt ist ein ganz spezieller Moment im Leben einer Frau, ganz besondere physische, psychische und seelische Faktoren werden aktiv. Für viele ist es eine Grenzerfahrung, für viele ist es grenzüberschreitend, für einige unbefriedigend erlebt, für andere stärkend und heilend.

In jedem Fall bedarf es einer einfühlsamen Nachbetreuung, die im osteopathischem Zugang (Geist/Körper/Seele in der Einheit) viel Heilung bieten kann.


Blasenschwäche und Inkontinenz: 
Die Blasenschwäche kann bei vielen Patienten mit Beckenbodentraining allein nicht ausreichend behandelt werden.

Die Inkontinenz tritt beim Patienten in verschiedenen Symptomen auf und hat viele mechanische, medizinische und osteopathische Gründe. Oft wenden sich die Frauen nach einer Geburt, einem Sturz oder auch im zunehmenden Alter an uns. Die Anatomie und Physiologie der Blase verrät uns einfache Griffe, die Blase, den Sphinkter und den Beckenboden zu stärken, um somit Hilfe zu leisten.

Eine kurze Wiederholung der Anatomie des Beckenbodens im Zusammenhang mit den gynäkologischen Organen bringt uns direkt in die praktische Arbeit. Wir erlernen wiederum interne Techniken, diesmal speziell die Blasenschwäche und Inkontinenzthematik betreffend

Es werden praktisch die osteopathische Technik während des Seminares erlernt und geübt, indem gegenseitig behandelt wird. Die Bereitschaft hierfür, ist Voraussetzung für eine Teilnahme. Weiters ist Raum für den gegenseitigen Austausch bereits gemachter Erfahrungen, in der jeweiligen Praxis und die damit verbunden aufgetretenen Fragen.

Für alle Therapeuten, die die Physiologie der Blase in manueller Medizin unterstützen möchten und im Ganzheitlichen arbeiten.


Behandlung der Brust: 

Mit keinem anderen Körperteil als mit der Brust identifiziert die Frau Ihre Weiblichkeit. Oft sind kleinste Veränderungen schon Grund zur Besorgnis und Reflektionen über das gesamte Leben. Im Post partum wird diese Drüse zur Nahrungsspende des Säuglings und gewinnt noch zusätzlich an Bedeutung.

Wir lernen in diesem Kurs über die Anatomie und physiologischen Veränderungen im Laufe des Lebens einer Frau. Dazu passend schlage ich osteopathische Techniken vor. Wir sprechen anschließend über aphysiologische bis cancerogene Erkrankungen und erarbeiten ein ganzheitlicher Zugang in Geist/Körper und Seele.

Für alle Osteopathen und Therapeuten, die in der Gynäkologie und insbesondere im Post partum arbeiten.

Enseignants

Schimetits Barbara

Mein Name Barbara Schimetits, ich habe das Staatsdiplom in Österreich und Frankreich für Physiotherapie absolviert. Mein ständiges Streben nach der effizienten Behandlung der Inkontinenz und der Frauengesundheit im Allgemeinen, haben mich dazu veranlasst, fortwährend Fortbildungen zum Thema Gynäkologie zu besuchen, um Wissen anzueignen. Die Osteopathie (Collègue osteopathique Sutherland in Paris) bot mir ein umfangreiches Wissen in Physiologie und Anatomie des Beckens und der Beckenorgane.

In meiner Praxis für Osteopathie in der Gynäkologie (75009, 25, rue de Rochechouart) konnte ich das Erlernte sofort umsetzen. Zusätzlich arbeitete ich eng mit Geburtshäusern (Maternité des Lilas und Maternité des Bluets) zusammengearbeitet.

Nach 13 Jahren intensiver Praxis- und Unterrichtstätigkeit (Collège osteopathique Europeen) für die Gynäkologie in der Osteopathie kehrte ich wieder nach Österreich zurück. Neben der Gründung meiner Familie (3 Kinder) wuchs auch hier meine gynäkologische Praxis. Meine kontinuierliche persönliche Wissensaneignung in Praxis und Theorie durch osteopathische und ganzheitliche Fortbildungen bereicherten meine Tätigkeit.

Mein Ziel ist das Wohlbefinden der Patient*innen, die in der klassischen Medizin keine ausreichende Antwort auf Ihr Problem gefunden haben. Das praktische Arbeiten in der Ganzheitlichkeit für Patient*innen ist der Schlüssel meiner osteopathischen Tätigkeit. Der persönliche Kontakt und die individuelle Betreuung stehen bei meiner Behandlung im Vordergrund. Parallel dazu gebe ich mein Wissen unter diesen Kriterien gerne weiter. Kleine Arbeitsgruppen in meiner Praxis, aber auch Fortbildungen an der Wiener Schule für Osteopathie, die ich leiten darf, sind auch für mich immer wieder bereichernd. Das stetige Streben nach der Verfeinerung der Handpalpation und des Einfühlens in das Problem des/r Patient*innen zur Lösung der Läsionen sehe ich als meinen Beitrag in der Osteopathie, den Menschen dauerhaft zu Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen.

Infos principales

Matin
08:45 - 12:15
Après-midi
13:30 - 17:30
Matin
08:45 - 12:15
Après-midi
13:30 - 17:30
Matin
08:45 - 12:15
Après-midi
13:30 - 17:30
Deutsch
Aucune
Membre
780.00 CHF
Non membre
960.00 CHF
Assistant
490.00 CHF

Infos supplémentaires

Matériel fourni par les participants

2 große Badehandtücher, bequeme Kleidung

Lectures recommandées

·         Geburtshilfe integrativ, Ingrid Gerhard, Axel Feige, Urban & Fischer

·         Gynäkologie und Geburtshilfe, Manfred Stauber, Thomas Weyerstahl, 3. Auflage, Thieme

·         Prometheus, Lernatlas der Anatomie, Michael Schünke ff, Thieme

·         Der Beckenboden – Funktion, Anpassung und Therapie, R. Tanzberger ff, Urban & Fischer

·         Das Becken aus osteopathischer Sicht. Guido F. Meert, Urban & Fischer

·         Manipulations de la prostate, Jean-Pierre Barral, Elsevier 

·         Manipulations uro-génitales, Jean-Pierre Barral, Verlaque

·         Geburtshilfe integrativ, Ingrid Gerhard, Axel Feige, Urban & Fischer 

·         Gynäkologie und Geburtshilfe, Manfred Stauber, Thomas Weyerstahl, 3. Auflage, Thieme 

·         Prometheus, Lernatlas der Anatomie, Michael Schünke ff, Thieme 

·         Frauenkörper, Frauenweisheit, Christiane Northrup 

·         Allmeroth M.: Diagnose-Lehrbuch für Heilpraktiker; Sonntag, Stuttgart, 2002  

·         Anatomie und Physiologie. Arbeitsbuch für Pflege- und Gesundheitsfachberufe von Udo M. Spornitz von Springer (Taschenbuch - 8. Oktober 2008 

·         Atlas der Anatomie. von Frank H. Netter von Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH (Broschiert - 15. August 2008) 

·         Biologie Anatomie Physiologie: Kompaktes Lehrbuch für Pflegeberufe von Nicole Menche von Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH (Gebundene Ausgabe - 12. Juli 2007) 

·         Der menschliche Körper. Neuer Bildatlas der Anatomie von Steve Parker von Dorling Kindersley (Gebundene Ausgabe - 20. Februar 2008 

·         Gesenhues, St., Ziesche, R.: Praxisleitfaden Allgemeinmedizin, Urban& Fischer, München 2001 

·         Higgs J., Jones M.; clinical reasoning in the health professions, Butterworth-Heinemann, Oxford, 2000 

·         Leitfaden viszerale Osteopathie; T. Liem, T.K. Doppler, M. Puylaert, Elsevier, 2005, München 

·         Der Beckenboden – Funktion, Anpassung und Therapie, R. Tanzberger ff, Urban & Fischer 

·         Das Becken aus osteopathischer Sicht. Guido F. Meert, Urban & Fischer 

·         Manipulations de la prostate, Jean-Pierre Barral, Elsevier 

·         Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht. Caroline Oblasser ff, edition riedenburg

·         Manipulations uro-génitales, Jean-Pierre Barral, Verlaque

·         Geburtshilfe integrativ, Ingrid Gerhard, Axel Feige, Urban & Fischer

·         Gynäkologie und Geburtshilfe, Manfred Stauber, Thomas Weyerstahl, 3. Auflage, Thieme

·         Prometheus, Lernatlas der Anatomie, Michael Schünke ff, Thieme

·         Frauenkörper, Frauenweisheit, Christiane Northrup

·         Mammadiagnostik, Volker F. Duda, Rüdiger Schulz Wendtland, Springer 

·         Die weibliche Brust, Rainer Gros, de Gruyter, 1987

 

Lieu de formation

Physio Campus svomp
Seebacherstrasse 4
8052 Zürich
Ouvrir dans Google Map
Secrétariat de la formation continue
Kontakt für deutsche Kurse:
weiterbildung@suisseosteo.ch


Contact pour les formations en français :

Mardi et Jeudi,
de 09h00 à 11h00
Rue de Rome 3
1700 Fribourg